Archiv für August 2010

Lesetip: „blick nach rechts“ über Unnaer Neonazis des NWU

###############################################
Bevor wir euch jedoch den Artikl lesen lassen, wollen wir noch auf ein kleinen aber wichtigen Fehler hinweisen, den wir vermutlich selber mit unserer Broschüre vor einem Jahr in die Welt gesetzt haben. Die Einschätzung im 7. Absatz, der NW-Unna hätte einen harten Kern von ca. 15 Personen ist eine maßlose Übertreibung. Unseren Erkenntnis nach zählt der harte Kern des Nationalen Widerstand Unna nicht mehr als fünf Personen.
###############################################

„Legitime Gewalt“

Die schwarz gekleideten Rechts-„Autonomen“ im Ruhrgebiet sind im Kopf nach wie vor tiefbraun – Sachbeschädigungen und Bedrohungen der politischen Gegner gehören zu ihrem politischen Repertoire.

Im Windschatten der Dortmunder „Autonomen Nationalisten“ entstanden in der Nachbarschaft der Ruhrgebietsmetropole in den letzten Jahren weitere „parteifreie“ Kameradschaften und rechts-„autonome“ Gruppen. Durch verbale Militanz, die aber auch immer wieder umschlägt in eine Vielzahl von Sachbeschädigungen und Bedrohungen, tun sich dabei vor allem Neonazis aus Dortmunds östlichem Nachbarkreis Unna hervor.
(mehr…)

Mobiveranstaltung in Kamen – Das Backyard Café im August

Am 29. dieses Montats öffnet das Backyard Café mal wieder seine Pforten. Diesmal mit einenm Vortrag zu den Gegenaktivitäten rund um den sog. „Nationalen Antikriegstag“, sowie Informationen zur Geschichte und Entwicklung der Rechten Szene in Dortmund.
Der Vortrag Beginnt um 16 Uhr und findet in neuen Räumlichkeiten, am Markt 22 in der Kamener Innenstadt statt.
Weitere Informationen findet ihr gegebenen Falls auf der Homepage des Backyard Café’s.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die extrem rechten Parteien oder Organisationen angehören, der extrem rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige reaktionäre Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.